Skip to main content

Amerikas erste Kunstbewegung, die Hudson River School of Painters, mit ihren eindrucksvollen Darstellungen der üppig bewachsenen Landschaften hatte ebenfalls ihren Ursprung hier. Restaurierte Anwesen wie Olana oder die Thomas Cole National Historic Site vermitteln euch einen anschaulichen Eindruck vom Leben und Wirken der damaligen Künstler. Und auch heute noch ist die Kunst in dieser Region sehr bedeutend. Mit dem Storm King Art Center und Dia:Beacon sind hier gleich zwei international bekannte Kunstmuseen angesiedelt.

So vielseitig wie die Natur ist auch das Freizeitangebot. Wusstet ihr z. B., dass der erste Abschnitt des berühmten 3.200 km langen Appalachian Trails im Hudson Valley ausgewiesen wurde? Je nach Jahreszeit könnt ihr in der Region paddeln, klettern, wandern, schwimmen, Boot fahren, golfen und Paddleboarding betreiben oder das verschneite Hudson Valley auf Schneeschuhen, Skiern bzw. einem Snowboard erkunden und euch am Snowtubing versuchen. Nicht verpassen solltet ihr auch den sogenannten Walkway über den Hudson River. Die ehemalige Eisenbahnbrücke ist heute Fußgängern vorbehalten und bietet einen fantastischen Blick auf das Tal und die umliegenden Bergketten.

Während des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs wohnte auch Martha Washington in der Region, wo sie die Truppen ihres Ehemannes und militärische Partner versorgte. Neben Festungsanlagen und historischen Schlachtfeldern sind mehrere Wohnhäuser aus den Anfangstagen der USA erhalten. Kleinere Gutshäuser bieten Führungen mit Verkostung der Kolonialküche und Handwerksvorführungen an.

Apropos Handwerk: Mit Woodstock und Sugar Loaf gibt es gleich zwei bedeutende Handwerkszentren in der Region. Viele Geschäfte sind gleichzeitig auch die Ateliers ihrer Inhaber, die sich der Kunst des Handwerks verschrieben haben und ihren Kunden gern ihren besonderen Ansatz vor Ort erklären. Besuchern steht eine vielfältige Auswahl zur Verfügung, von handgearbeiteter Kleidung bis hin zu Designermode zu einem günstigen Preis. Nicht nur Boutiquen, sondern auch Antiquitätenläden gibt es zur Genüge. Ob ihr ambitionierte Sammler seid oder einfach nur ein schönes Andenken an das Hudson Valley sucht – hier werdet ihr garantiert fündig.

Das Hudson Valley ist noch für etwas anderes bekannt: Geister. Es gibt eine Vielzahl von Orten, an denen es spuken soll. Führungen sind meist das ganze Jahr über möglich. Und wer weiß – vielleicht trefft ihr den Hausgeist ja persönlich oder spürt seine Anwesenheit durch eine leichte Berührung am Arm bzw. einen sanften Luftzug im Nacken.

Im Hudson Valley sind modernes Leben und eine ereignisreiche Geschichte vereint. Bestes Beispiel dafür ist die jahrhundertealte quirlige Hauptstadt Albany mit ihrem abwechslungsreichen Angebot für Besucher mit einem Faible für Gastronomie, Freizeitspaß und Übersinnliches.

Wissenswertes und Unterhaltsames

Viele Gemälde des Künstlers Norman Rockwell zeigen die Stadt New Rochelle.
Mehr anzeigen

Viele Gemälde des Künstlers Norman Rockwell zeigen die Stadt New Rochelle.